Deutscher Akademischer Austauschdienst e. V.

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: DAAD;

    1931 in Berlin gegründeter Dienst für die Organisation von Praktikantenaustausch mit anderen Staaten und Vermittlung von Auslandsstipendien sowie Vorträgen ausländischer Gastdozenten an Universitäten im In- und Ausland. Neugründung 1950; heutiger Sitz ist Bonn mit Zweigstellen an den Universitäten. Über die DAAD-Stiftung können Unternehmen die Arbeit des DAAD unterstützen.

    Kalenderblatt - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.