Christian Thomasius

    Aus WISSEN-digital.de

    Rechtsgelehrter und Philosoph; * 1. Januar 1655 in Leipzig, † 23. September 1728 in Halle

    nach einem Hochschulstudium der Physik, Mathematik und Geschichte in Leipzig Magister an der dortigen Universität; Wegbereiter der Aufklärung; Gegner der Hexenprozesse und Folter; sprach sich für die Trennung von Staat und Kirche aus.

    Ganz entschieden machte er Front gegen die noch herrschende aristotelisch-scholastische Richtung der Philosophie und kämpfte gegen unfruchtbare Gelehrsamkeit, Pedanterie, Vorurteile und Autoritätsglauben; er befürwortete eine auf gesundem Menschenverstand beruhende und auch praktische Zwecke verfolgende Auffassung der Wissenschaften. Durch die von ihm begründete erste deutsche Monatsschrift "Schertz-Ernsthaffte Gedanken", in der er die herrschenden Zustände geistvoll und witzig geißelte, zog er sich den Unwillen des sächsischen Oberkonsistoriums zu, das ihm nicht nur das Schreiben und das Halten von Vorlesungen untersagte, sondern ihm auch einen Prozess wegen Gottlosigkeit anhängig machte.

    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!