Chaim Herzog

    Aus WISSEN-digital.de

    israelischer General und Politiker; * 17. September 1918 in Belfast, † 17. April 1997 in Tel Aviv

    Mitglied der israelischen Arbeitspartei. 1948 bis 1950 und 1959 bis 1962 Leiter des militärischen Geheimdienstes, 1975 bis 1978 Botschafter bei der UNO, ab 1981 Mitglied der Knesset für die Arbeitspartei (MAPAI). Wurde 1983 überraschend zum Staatspräsidenten Israels gewählt und war während seiner Präsidentschaft vor allem darum bemüht, verschiedene politische und religiöse Gruppierungen zu versöhnen. Auch im Ausland wurde er sehr geschätzt und besuchte als erstes israelisches Staatsoberhaupt Deutschland. Herzog war bis 1993 Staatspräsident.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!