Bundesministerium des Inneren

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: BMI;

    oberste Bundesbehörde, an deren Spitze der Bundesminister des Inneren steht. Sitz des BMI ist Berlin.

    In den Aufgabenbereich des BMI fallen die Ressorts des öffentlichen Dienstes, der inneren Sicherheit, des Verfassungs- wie des Datenschutzes, der Ausländerpolitik, der politischen Bildung, des Sports und der Katastrophenfälle. An das BMI angegliedert sind folgende Behörden: das Statistische Bundesamt, das Bundeskriminalamt, das Bundesamt für Verfassungsschutz, der Bundesgrenzschutz, die Bundeszentrale für politische Bildung und das Technische Hilfswerk (THW).

    Aufgeteilt ist das BMI in folgende Abteilungen:

    Z - Zentralabteilung

    A - Ausländer- und Asylangelegenheiten

    D - Öffentlicher Dienst

    IS - Innere Sicherheit

    LG - Leitungsbereich, Grundsatzfragen der Innenpolitik

    O - Verwaltungsorganisation, Kommunalwesen, Protokoll, Zivile Verteidigung und Statistik

    P - Polizeiangelegenheiten

    SH - Sport, Spätaussiedler und Hilfen für deutsche Minderheiten

    V - Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht, Staatsrecht und Europaangelegenheiten.

    Zum Bundesministerium des Inneren gehört außerdem der Bundesbeauftragte für Datenschutz.

    KALENDERBLATT - 19. September

    1188 Kaiser Friedrich I. Barbarossa bestätigt alle Rechte und Freiheiten der Bürger Lübecks.
    1941 Im beginnenden Russland-Feldzug erobert Hitler Kiew.
    1955 Nach dreimonatigen bürgerkriegsähnlichen Zuständen rebelliert die argentinische Armee am 16. September und zwingt Perón drei Tage darauf zum Rücktritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!