Bali-Kultur

    Aus WISSEN-digital.de

    die Kultur auf der Kleinen Sundainsel Bali, einem bedeutenden Zentrum hoch entwickelter Kunst.

    Sie ist emerkenswert besonders durch die hinduistische Tempelarchitektur und Kultplastik mit reichen Verzierungen. Motivisch verarbeitet werden immer wieder die Personen der indischen Mythologie, wie Wischnu, Krischna, die Rakshasas und der Garuda-Vogel auf Stoff-Gemälden, in der Steinplastik und in der Malerei auf Holz und Bast. Die Holzplastiken weisen meist indischen Einfluss auf, indonesisch sind die Wayang-Figuren, die mittels Batik-Technik gefärbten Gewebe und die dekorative Kunst. An Tempelbauten sind der "Reichstempel" von Gelgel (14. Jh.), die "Buradesa"-Bauten von Pasaban und Bangli und die in die Felsen geschlagenen Tschandis von Tampaksiring (Zentral-Bali) von Bedeutung.

    Neben dem entwickelten Kunsthandwerk finden die traditionellen Künste in Schauspiel, Tanz und Musik starkes Gewicht.

    Kalenderblatt - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.