Backstreet Boys

    Aus WISSEN-digital.de

    Die US-amerikanische Boygroup "Backstreet Boys" wurde Mitte der 1990er Jahre in Orlando, Florida, gegründet. Mitglieder sind Kevin Scott Richardson, Nicholas Gene Carter, Brian "B-Rok" Littrell, A.J. McLean und Howie "D." Dwaine Dorough. Gemanagt vom ehemaligen "New Kids On the Block"-Manager Johnny Wright, hatten sie anfangs mit ihren auf ein Teenagerpublikum zugeschnittenen Liebessongs und Balladen in Europa mehr Erfolg als in den USA.

    Der Durchbruch gelang den "Backstreet Boys" 1995 in Deutschland mit der Single "We've Got It Goin' On". Schließlich konnten sie 1998 auch das Publikum in den USA mit "Everybody (Backstreet's Back)" überzeugen.

    Weitere bekannte Songs sind "Get Down (You're the One for Me"), "I'll Never Break Your Heart", "Quit Playing Games (With My Heart)" u.a.

    KALENDERBLATT - 26. September

    1925 Die Mitglieder des Völkerbunds wollen sich vereint für die Abschaffung der Sklaverei einsetzen.
    1973 Das neue Energieprogramm der Bundesregierung verfolgt einen Sparkurs. Außerdem soll weniger Energie aus Erdöl, dafür mehr aus Kernenergie sowie aus Kohle gewonnen werden.
    1999 Die Spanien-Radrundfahrt wird zum ersten Mal seit 44 Jahren von einem Radrennfahrer aus Deutschland gewonnen. Jan Ullrich erreicht als Erster das Endziel in Madrid.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!