Australian Open

    Aus WISSEN-digital.de

    Tennis-Turnier in Melbourne, das auf einem Hallenboden ausgetragen wird. Die Australian Open sind Bestandteil der Grandslam-Turnierserie, die die vier wichtigsten Turniere innerhalb eines Tennisjahres umfasst. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als der Tennissport in den USA und in Europa bereits sehr populär geworden war, wurde auf Initiative von Thomas Hicks aus Sydney 1904 die "Lawn Tennis Association of Australia" gegründet. Dies sollte dem Tennissport in Australien und Neuseeland zum Aufschwung verhelfen. Die Bemühungen blieben nicht ohne Erfolg, bereits ein Jahr darauf wurde das erste internationale Tennisturnier in Melbourne ausgetragen, der Vorgänger der heutigen Australian Open. Zunächst als Wanderturnier an verschiedenen Austragungsorten in Australien bzw. Neuseeland veranstaltet, finden die Meisterschaften seit 1927 in Melbourne statt, für die eigens ein Stadion errichtet wurde, das Kooyong-Stadion. Heute werden die offenen australischen Meisterschaften, mit denen alljährlich die Grandslam Serie eingeleitet wird, im 1988 eröffneten Flinderspark ausgetragen.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. November

    1796 In der Schlacht von Arcole (bei Verona) besiegt Napoleon den General Alvintzi.
    1862 Uraufführung der tragischen Oper "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi in Petersburg.
    1933 Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR.