Aussagepflicht

    Aus WISSEN-digital.de

    Unter Aussagepflicht versteht man die öffentlich-rechtliche Verpflichtung eines Zeugen, vor Gericht oder einer anderen zur eidlichen Vernehmung zuständigen Stelle wahrheitsgemäß Auskunft zu erteilen. Eine vorsätzliche, falsche uneidliche Aussage (§ 153 Strafgesetzbuch) und Meineid (§ 154 Strafgesetzbuch) sind strafbar.

    Es bestehen jedoch Aussage- oder Zeugnisverweigerungsrechte (z.B. Ehegatten, Journalisten).

    KALENDERBLATT - 27. Oktober

    1370 Die deutschen Hansestädte erzwingen im Frieden von Stralsund von den Dänen die Wahrung ihrer alten Privilegien und ein Mitspracherecht bei der dänischen Thronfolge.
    1922 Mussolini ergreift durch eine bewaffnete Riesendemonstration, den "Marsch auf Rom", die Macht in Italien.
    1944 Der nationale und kommunistische Aufstand in der Slowakei wird von der deutschen Wehrmacht unterdrückt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!