Auslagerungsdatei

    Aus WISSEN-digital.de

    so genannter virtueller Speicher, der in Form einer Datei von Windows automatisch auf der Festplatte angelegt und verwaltet wird. Daten, die von einem Programm im Moment nicht benötigt werden, werden zur Entlastung des Hauptspeichers in der Auslagerungsdatei abgelegt. Unerfahrene Anwender sollten an den Einstellungen, die Windows für die Auslagerungsdatei vornimmt, nichts ändern, da sich dies negativ auf die Systemleistung auswirken kann. Während der Arbeit erkennt man jeden Zugriff auf die Auslagerungsdatei an einer verstärkten Festplattenaktivität.

    Es wird zwischen permanenter (ständig zugreifbar) und temporärer Auslagerungsdatei unterschieden.

    KALENDERBLATT - 30. Oktober

    1525 Hinrichtung des Piraten Kniphof und dreizehn seiner Spießgesellen am Elbufer.
    1905 Der russische Zar Nikolaus II. verkündet das Ende der autokratischen Herrschaft; von nun an sollen alle Gesetze erst von einem Parlament genehmigt werden.
    1918 Der Imam der Saiditen erklärt den Jemen für unabhängig.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!