Aunjetitzer Kultur

    Aus WISSEN-digital.de

    benannt nach einer auf einem Gräberfeld nordwestlich von Prag gefundenen Gruppe frühzeitlicher Kulturen (1750-1550 v.Chr.); Verbreitung in Mähren (früher auch Mönitzer Kultur genannt), Böhmen, Niederösterreich, Westslowakei, Mitteldeutschland (auch Leubinger Kultur genannt), Ober- und Niederlausitz und Polen. Bedeutend ist vor allem die Metallherstellung. Die Metallgegenstände sind schlicht, wenig verziert. Die Keramik entwickelte sich von ungegliederten zu straff gegliederten Formen, mit geringer Verzierung. Die Funde stammen hauptsächlich aus den Fürstengräbern in Mitteldeutschland (Leubingen, Helmsdorf), aus der Hügelgräberkette von Xeki Male (Polen), aus den befestigten Höhensiedlungen in Böhmen und Mähren.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.