Augendruck

    Aus WISSEN-digital.de

    der im Innern des Auges herrschende Überdruck gegenüber dem herrschenden Außendruck. Dieser Augendruck hängt ab von der Windung des Augapfels und von dem Volumen seines flüssigen Inhaltes (Kammerwasser, Glaskörper und Blut in den Blutgefäßen des Augapfels). Der Durchschnittswert des Augendrucks beträgt 18 mmHg (einer Quecksilbersäule) mit Schwankungen von normalerweise 2-3 mmHg innerhalb von 24 Stunden mit einem Maximum in den frühen Morgenstunden und einem Minimum in den Abend- und Nachtstunden. Die Bestimmungen des Augendrucks erfolgt mit dem Tonometer. Ein erhöhter Augendruck weist auf einen Grünen Star (Glaukom) hin.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 26. April

    1925 Hindenburg wird zum Reichspräsidenten gewählt.
    1954 Eröffnung der Ostasien-Konferenz in Genf, auf der über die Koreafrage und den Frieden Indochinas beraten werden soll.
    1974 Der Bundestag stimmt über die Reform des § 218 ab und entscheidet sich für die Fristenlösung, die aber am 25. Februar vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidrig erklärt wird.