Augendruck

    Aus WISSEN-digital.de

    der im Innern des Auges herrschende Überdruck gegenüber dem herrschenden Außendruck. Dieser Augendruck hängt ab von der Windung des Augapfels und von dem Volumen seines flüssigen Inhaltes (Kammerwasser, Glaskörper und Blut in den Blutgefäßen des Augapfels). Der Durchschnittswert des Augendrucks beträgt 18 mmHg (einer Quecksilbersäule) mit Schwankungen von normalerweise 2-3 mmHg innerhalb von 24 Stunden mit einem Maximum in den frühen Morgenstunden und einem Minimum in den Abend- und Nachtstunden. Die Bestimmungen des Augendrucks erfolgt mit dem Tonometer. Ein erhöhter Augendruck weist auf einen Grünen Star (Glaukom) hin.

    KALENDERBLATT - 9. Juli

    1807 Preußen muss in den Friedensvertrag mit Napoleon einwilligen. Preußen verliert seinen gesamten Besitz westlich der Elbe, muss die inthronisierten Brüder Napoleons anerkennen und wird zum französischen Satellitenstaat degradiert. Es muss in den Krieg gegen England eintreten und erleidet den Verlust aller polnischen Gebiete.
    1932 Durch den Vertrag von Lausanne wird die Reparationsfrage gelöst. Wegen der Weltwirtschaftskrise war Deutschland trotz Youngplans und Hoover-Moratoriums nicht in der Lage, die ihm im Versailler Vertrag auferlegten Reparationen zu leisten. Gegen die Erstattung einer Restschuld an Frankreich werden die Reparationen aufgehoben.
    1945 Österreich wird in vier Besatzungszonen aufgeteilt, die den vier Siegermächten USA, Großbritannien, UdSSR und Frankreich unterstellt werden.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!