Asta Nielsen

    Aus WISSEN-digital.de

    dänische Schauspielerin; * 11. September 1881 in Kopenhagen, † 25. Mai 1972 in Frederiksberg

    Nielsen begann ihre Karriere als Bühnenschauspielerin in Dänemark. Erst in Deutschland wurde sie eine der großen Darstellerinnen des europäischen Stummfilms. Mit ihrem frühesten Film "Der Abgrund" (1910) begann die Reihe ihrer großen Triumphe; der Film hatte in verschiedenen Ländern ein "Asta-Nielsen-Fieber" zur Folge. Ihr Repertoire reichte von Melodramen bis zu Komödien; ihre große Popularität verdankte sie ihrer erotischen Ausstrahlung und ihrer Ausdruckskraft. Zu den frühen Filmen zählen "Nachtfalter" (1911), "Die arme Jenny" (1912) und die Komödie "Jugend und Tollheit" (1912). Große künstlerische Leistungen wurden später "Hamlet" (1920, Regie und Hauptrolle), "Erdgeist" (1923), "Fräulein Julie" (1922), und "Die Büchse der Pandora" (1928). Mit Asta Nielsen wurde der Stummfilm zu einer eigenen Kunstgattung mit eigenen ästhetischen Gesetzen.

    Ende der 1920er Jahre widmete sich Nielsen verstärkt dem Theater. 1936 kehrte sie nach Dänemark zurück. 1963 erhielt sie für ihr Lebenswerk das Filmband in Gold.

    Filme (Auswahl)

    1910 - Der Abgrund

    1911 - Nachtfalter

    1912 - Die arme Jenny

    1912 - Jugend und Tollheit

    1920 - Hamlet

    1923 - Erdgeist

    1922 - Fräulein Julie

    1925 - Die freudlose Gasse

    1926 - Geheimnisse einer Seele

    1927 - Dirnentragödie

    1928 - Die Büchse der Pandora

    KALENDERBLATT - 3. August

    1492 Der Genueser Christoph Kolumbus beginnt seine erste Entdeckungsreise westwärts nach Indien, überzeugt davon, dass die Erde kugelförmig sei. Diese Reise ist nur durch die Unterstützung der "Katholischen Könige" Ferdinand und Isabella von Spanien möglich, die sich über den Rat der eigenen Experten hinwegsetzen und Kolumbus vertrauen.
    1789 Die Französische Nationalversammlung, von welcher der revolutionäre Funke übergesprungen war, sieht sich nach dem landesweit entfachten Flächenbrand zu einer Erklärung genötigt, in der sie ihre Untätigkeit mit unaufschiebbaren anderen Aufgaben begründet.
    1937 Die Nationalsozialisten ordnen die endgültige "Säuberung" der preußischen Museen von so genannter entarteter Kunst an.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!