Antonomasie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch)

    Der Begriff bezeichnet eine Eigennamenersetzung durch besondere Eigenschaften des Namensträgers.

    Im Sprachgebrauch (meist in der Alltagssprache) wird eine Klasse oder Gattung nach dem Eigennamen eines ihrer typischen Repräsentanten benannt (z.B. "Tempo" für Taschentücher). Existiert auch in umgekehrter Form, bei der der Namenträger für eine Bezeichnung steht (z.B. "Eva" für Frau, "Judas" für Verräter)


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. November

    1632 Bei Lützen wird eine der Entscheidungsschlachten des Dreißigjährigen Kriegs zugunsten Schwedens entschieden; der schwedische König Gustav Adolf fällt jedoch.
    1969 Deutschland schlägt der Sowjetunion Gewaltverzichtsverhandlungen vor.
    1973 Die Bundesregierung beschließt während der Ölkrise, durch Maßnahmen wie ein Sonntagsfahrverbot den Benzinverbrauch herabzusetzen.