Anlassen (Fertigungstechnik)

    Aus WISSEN-digital.de

    ein Wärmebehandlungsverfahren, bei dem nach dem Härten eine Erwärmung von Werkstücken auf etwa 100 bis 250 °C erfolgt, um durch Ausgleich innerer Spannungen eine bestimmte Zähigkeit zu erhalten, ohne die Härte zu beseitigen. Anlassen soll gleichmäßig, langsam und unmittelbar nach dem Abschrecken erfolgen, damit Formänderungen oder Risse vermieden werden. Anlassen erfolgt in Anlassschachtöfen. Beim Anlassen auf höhere Temperaturen spricht man auch von Vergüten.

    KALENDERBLATT - 18. September

    1814 Eröffnung des Wiener Kongresses, auf dem nach der Niederwerfung Napoleons I. eine Neuordnung Europas vorgenommen werden soll.
    1848 In Frankfurt kommt es aus Enttäuschung über die nationale Ohnmacht nach dem Friedensvertrag von Malmö zu verlustreichen Straßenkämpfen.
    1851 Die erste Nummer der "New York Times" erscheint – heute eine der berühmtesten Zeitungen der Welt mit einer Auflage von etwa einer Million pro Tag (Stand: 1999).



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!