Alwin Kraenzlein

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Leichtathlet

    geboren: 12. Dezember 1876

    gestorben: 6. Januar 1928


    Kraenzlein entwickelte die moderne Hürdentechnik, sein Weltrekord über 200 m Hürden blieb 25 Jahre lang unangetastet. Lange Zeit hielt er auch die Bestmarken über 100 m Hürden und im Weitsprung.

    Als er bei den Spielen in Paris 1900 vier Olympiasiege errang, war er schon siebenmal amerikanischer Meister gewesen. Vor dem Ersten Weltkrieg reiste er als Organisator des Teams der USA nach Berlin, wo 1916 die Olympischen Spiele stattfinden sollten, die dann wegen des Krieges ausfallen mussten.

    Olympische Erfolge

    1900

    Gold 60 m

    Gold 200 m Hürden

    Gold 100 m Hürden

    Gold Weitsprung

    Kalenderblatt - 22. Mai

    1815 Der preußische König Friedrich Wilhelm III. verspricht seinem Volk eine Verfassung, um es für die Befreiungskriege gegen Napoleon zu motivieren.
    1882 Die erste Direktverbindung auf Schienen zwischen Italien und der Schweiz wird gefeiert. Die St.-Gotthard-Unterführung, ein 15 Kilometer langer Tunnel durch die Schweizer Alpen, verbindet die Städte Mailand und Luzern.
    1939 Das deutsche Reich und Italien schließen einen Freundschafts- und Bündnisvertrag, den so genannten Stahlpakt".