Alice Schwarzer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Publizistin und Frauenrechtlerin; * 3. Dezember 1942 in Wuppertal

    Als Tochter einer ledigen Mutter geboren, wuchs Schwarzer bei ihren Großeltern auf. Nach Abschluss der Handelsschule und einem Studienaufenthalt in Paris arbeitete sie 1969 als Reporterin bei der Zeitschrift "Pardon". Von 1970 bis 1974 war sie als freie politische Korrespondentin in Paris für Funk, Fernsehen und Printmedien tätig.

    Aufsehen erregte der von ihr 1971 initiierte "Stern"-Artikel "Ich habe abgetrieben", in dem sich 374 Frauen der Abtreibung bezichtigten. Diese Veröffentlichung führte nach Schwarzers Auffassung zur neuen Frauenbewegung der Bundesrepublik Deutschland, aus der sie und die von ihr seit 1977 herausgegebene feministische Zeitschrift "Emma" nicht mehr wegzudenken sind. Nachdrücklich fordert Schwarzer als Ziel der Frauenbewegung den "Einzug der Frau in die von Männern okkupierte Hälfte der Welt", ohne dass dies zum "Preis der Selbstverleugnung der Frauen" geschehen dürfe.

    Alice Schwarzer wurde 1997 vom Deutsche-Staatsbürgerinnen-Verband zur "Frau des Jahres" gewählt. U.a. erhielt sie folgende Auszeichnungen: Bambi (2004), Bundesverdienstkreuz Erster Klasse (2005) und Ludwig-Börne-Preis (2008).

    Publikationen: "Der kleine Unterschied und seine Folgen", "Marion Dönhoff. Ein widerständiges Leben" (1996), "Romy Schneider - Mythos und Leben" (1998), "Simone de Beauvoir. Rebellin und Wegbereiterin" (1999), "Der große Unterschied. Gegen die Spaltung von Menschen in Männer und Frauen" (2000) u.a.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.