Achondroplasie

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Chondrodystrophie, Parrot-Kaufmann-Syndrom;

    dominant vererbte Krankheit, bei der knorpelige Wachstumszone der Knochen fehlt, wodurch kein Knochenwachstum stattfinden kann. Die Folge ist ein so genannter disproportionierter Minderwuchs mit annähernd normaler Rumpf- und Kopfgröße, aber zu kurzen, plumpen Gliedmaßen. Oft liegen gleichzeitig Schädelverformungen wie eine Sattelnase, eine Lordose und ein sehr plattes Becken vor.

    Die geistige Entwicklung ist nicht beeinträchtigt und die Krankheit wird mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 bis 100 % bei zwei erkrankten Elternteilen an die Kinder weitergegeben. Die Häufigkeit der Erkrankung liegt bei 1 : 100 000 Neugeborenen.

    Kalenderblatt - 24. Juni

    1717 Die Freimaurer schließen sich in London erstmals zu einer Großloge zusammen.
    1921 Die Volksabstimmung von Oberschlesien hat sich zugunsten des Verbleibs beim Deutschen Reich ausgesprochen und gegen den Anschluss an Polen. Die Abstimmung war im Versailler Vertrag festgelegt worden.
    1957 Die USA lösen in der Wüste von Nevada die fünfte und schwerste Atomexplosion der Versuchsserie aus. Am gleichen Tag wird bekannt gegeben, dass die USA jetzt in der Lage seien, eine "saubere" H-Bombe herzustellen, die zu 95 % frei von radioaktiver Ausschüttung sei.