Acheuléen

    Aus WISSEN-digital.de

    Faustkeil (Acheuléen)

    benannt nach der Fundstätte der Faustkeile Saint-Acheul bei Amiens, die dem Abbevillien folgende Kulturstufe der Altsteinzeit (Paläolithikum), fällt in die 2. Eiszeit, in die 2. Zwischeneiszeit und die 3. Eiszeit.

    Verbreitung: Vorderasien, Afrika, Süd-, West-, Mitteleuropa. Besondere Kennzeichen der Sammler und Jäger: Hordenbildung, Grabbeigaben, Tieropfer, Schmuck. Universalwerkzeug: gegenüber dem Abbevillien technisch hervorragend gearbeitete Faustkeile, die als Messer, Sägen, Schaber, Kratzer, Bohrer zugleich benutzt werden konnten.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.