Abraham a Sancta Clara

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Prediger und Schriftsteller; * 2. Juli 1644 in Meßkirch, † 1. Dezember 1709 in Wien

    eigentlich: Johann Ulrich Megerle;

    ab 1677 Hofprediger in Wien, volkstümlicher Kanzelredner während der zweiten Türkenbelagerung. Als Augustiner sprachgewaltigster deutschsprachiger Prediger seiner Zeit. Für die Kapuzinerpredigt in Schillers Wallenstein diente Abraham a Santa Clara als Vorbild. Verfasser satirisch-pädagogischer Schriften, die sich durch die Kraft und Farbigkeit des Ausdrucks und ihre erbarmungslose, kritische Schärfe auszeichnen.

    Hauptwerke: "Auf, auf, ihr Christen", "Judas der Erzschelm", "Merk's Wien" (Schilderung der Pest von 1680).

    Zitat
    Abraham: Wir halten oft manchen Menschen wegen seiner Mängel und Fehler für unglücklich, ich aber sage, dass derjenige der unglücklichste Mensch ist, welchem kein Mensch gefällt.

    KALENDERBLATT - 18. Juli

    1922 Der Reichstag verabschiedet das Republikschutzgesetz, das unter dem Eindruck der Ermordung von Außenminister Walther Rathenau ausgearbeitet wurde und dem Schutz der demokratischen Staatsform vor politischem Extremismus dienen soll. Es ist zunächst auf fünf Jahre befristet, wird aber 1927 noch einmal um zwei Jahre verlängert.
    1930 Der Reichskanzler Heinrich Brüning löst den Reichstag auf, nachdem die von der Regierung mit Notverordnungsrecht angeordneten Steuererhöhungen von den Abgeordneten abgelehnt wurden.
    1949 Gründung der "Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!