7 Tipps für den Urlaub mit Hund

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / NDR Ratgeber

    Unabhängig vom Ziel muss vor einem Urlaub viel geplant werden. Dies gilt insbesondere für Haushalte, in denen Hunde leben und die mit auf Reisen gehen sollen. Mithilfe praktischer Tipps lässt sich sowohl die Planung vereinfachen als auch der Erfolg für den Urlaub mit Hund gewährleisten.

    Tipp 1 - Reisevorbereitungen

    Bevor die Reise beginnt, ist es wichtig, dass der Hund auf den Urlaub vorbereitet ist. Hierzu sollte der Tierarzt eine Gesundheitsprüfung vornehmen und darauf achten, dass sämtliche Impfungen auf dem neuesten Stand sind. In vielen Ländern müssen bestimmte Impfungen gar nachgewiesen werden, damit der Hund überhaupt einreisen darf. Auch sollte daran gedacht werden, die Lieblingsspielzeuge sowie die gewohnte Decke oder das Körbchen einzupacken, um dem Hund während des Urlaubs ein vertrautes Gefühl bieten zu können.

    Tipp 2 - eine geeignete Unterkunft finden

    Oftmals ist es leider so, dass die Unterkünfte gar keine Haustiere erlauben oder nicht besonders hundefreundlich ausgestattet sind. Daher ist es ratsam, sich im Vorfeld für ein Ferienhaus, eine Ferienunterkunft oder einen Campingplatz zu entscheiden, die den Ansprüchen von Hunden gerecht werden. Es kann also empfehlenswert sein, bei dem Vermieter anzufragen, ob Tiere erlaubt sind und wie die Ausstattung aussieht. Für Hunde sind vor allem ausreichend Auslaufmöglichkeiten hierbei wichtig.

    Tipp 3 - Reiseapotheke für den Hund

    Auch Hunde sind nicht vor Unfällen oder kleineren Verletzungen gefeit. Umso wichtiger ist eine solide Reiseapotheke, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. In die Reiseapotheke für den Hund gehören neben möglichen Medikamenten auch Verbandsmaterial, Zeckenschutz sowie eine Kopie des Impfpasses, falls ein Tierarzt aufgesucht werden muss.

    Tipp 4 - Sicherheit im Auto

    Viele Familien, die sich gemeinsam mit dem Hund auf Reisen begeben, nutzen das Auto. Dies bietet insbesondere die Möglichkeit, bei Bedarf eine Pause einzulegen und dem Vierbeiner etwas Auslauf zu gewähren. Während der Fahrt sollte die Sicherheit jedoch nicht zu kurz kommen. Eine geeignete Transportbox ist ein wichtiges Hilfsmittel, um den Hund vor den Risiken einer Autofahrt zu schützen. Alternativ besteht die Möglichkeit, einen Hundegurt zu nutzen, mit dessen Hilfe der Hund fixiert wird.

    Tipp 5 - Lokale Regeln und Gebräuche studieren

    Während Hunde in Deutschlands in vielen Bereichen akzeptiert und die Regeln im Umgang mit ihnen bekannt sind, muss dies im Ausland nicht zwangsläufig auch so sein. Daher ist es ratsam, sich vor der Abreise mit den Regeln und Gebräuchen der Zielregion vertraut zu machen und sich auf eventuelle Sonderfälle einzustellen. In einigen Gebieten müssen Hunde an der Leine geführt werden, während es an anderen Orten spezielle Hundestrände oder -parks gibt. Für einen reibungslosen und erholsamen Urlaub ist es wichtig, dass die örtlichen Gebräuche respektiert werden und sich der Hund entsprechend verhält. Es gilt zu beachten, dass es in einigen Regionen empfindliche Geldstrafen für Fehlverhalten im Umgang mit Hunden geben kann.

    Tipp 6 - Hundefreundliche Aktivitäten einplanen

    Wer mit Hund verreisen möchte, der sollte die Aktivitäten dabei so planen, dass der Vierbeiner nicht zu kurz kommt. Ideale Unternehmungen sind das Wandern, ausgiebige Spaziergänge am Strand oder ein Besuch in einer hundefreundlichen Gastronomie. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass sowohl die Familie als auch der Hund den Urlaub in vollen Zügen genießen kann.

    Tipp 7 - Die Kamera nicht vergessen

    Familienurlaube sind oftmals unvergessliche Ereignisse. Wenn auch noch der Hund dabei ist, bietet dies eine optimale Gelegenheit tolle Fotos und somit den Urlaub bildlich festzuhalten. Eine Kamera gehört daher unweigerlich zur Reiseausstattung. Nach dem Urlaub können die geschossenen Fotos und somit die Erinnerungen in einem Fotokalender festgehalten werden.

    Fazit - Mit der richtigen Planung zum entspannten Urlaub mit Hund

    Ein Urlaub mit Hund muss sich nicht zwangsläufig komplizierter gestalten. Wichtig ist vor allem eine ausreichende Planung mit Weitblick, die alle möglichen Aspekte berücksichtigt. Eine geeignete Unterkunft sowie minutiöse Vorbereitungen sind der Schlüssel zu einem erholsamen Urlaub.

    Kalenderblatt - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".