Zungenlähmung

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Glossoplegie;

    Wird hervorgerufen durch Schädigung des Nervus hypoglossus, des motorischen Zungennerven. Bei doppelseitiger Schädigung kann nur noch der Zungengrund gehoben werden, bei einseitiger Schädigung weicht die Zunge beim Herausstrecken nach der kranken Seite ab. Ist der Nerv in seinem Kerngebiet oder unterhalb davon geschädigt, so kommt es außerdem zu einer Atrophie (Schrumpfung) der gelähmten Zungenhälfte.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Oktober

    1781 Kapitulation der Briten vor nordamerikanischen Truppen bei Yorktown.
    1913 Das deutsche Marineluftschiff L II stürzt bei einem Übungsflug in der Nähe Berlins ab. 28 Insassen kommen ums Leben.
    1945 In Stuttgart wird der "Permanente Rat der deutschen Ministerpräsidenten der amerikanischen Besatzungszone" gegründet.