Xanthos

    Aus WISSEN-digital.de

    größte antike Stadt Lykiens auf dem östlichem Uferhang des Flusses Xanthos (Koçaçay), Türkei.

    1838 und in den folgenden Jahren durch englische, österreichische und (ab 1950) französische Grabungen entdeckt; unterlag griechischem, römischem, persischem Einfluss, 546 v.Chr. durch Perser zerstört, 42 v.Chr. von Brutus für Rom erobert, im römischen Bürgerkrieg zerstört, 43 n.Chr. Hauptstadt der römischen Provinz Lykien, seit 4. Jh. Diözese Asia, in byzantinischer Zeit Bischofssitz, untergegangen während der Araberüberfälle vom 7.-10. Jh.

    Aus hellenistischer Zeit 83 m hohe, lykische Akropolis, beim römischen Theater 3-6 m hohe Grabbauten (Nekropolen mit Grabhäusern und Sarkophagen, 6.-4. Jh. v.Chr.), so genanntes Harpyienmonument (ca. 480 v.Chr., Originalreliefs im Londoner Britischen Museum); am östlichen Hang von Xanthos Felsgräberfassaden (4. Jh. v.Chr.); im Süden der antiken Stadt Nereidenmonument.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.