Weistum

    Aus WISSEN-digital.de

    (mittelhochdeutsch: wistuom, "Auskunft")

    im Mittelalter allgemein die geformte Überlieferung des alten Gewohnheitsrechts (die frühen Volksrechte setzten sich aus königlichen Verordnungen, Rechten der Grundherren und aus Weisungen rechtskundiger Männer zusammen); die Weistümer im engeren Sinne waren alte überlieferte Bauernrechte (Gewohnheitsrechte), sie wurden meist zu bestimmten Zeiten des Jahres oder aus bestimmten Anlässen von den Rechtskundigen eines Ortes verlesen; verbreitet vor allem in Süd- und Westdeutschland, im Elsass, in der Schweiz und in Österreich; das öffentliche Recht wurde seit dem 13. Jh. in zahlreichen Weistümern schriftlich festgehalten; wichtige mittelalterliche Rechtsquellen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.