Weißstorch

    Aus WISSEN-digital.de

    (Ciconia ciconia)

    Weißstorch in Ruhestellung

    in den Wiesen, Feldern und Sümpfen Europas, Asiens und Afrikas lebender Stelzvogel, der eine Größe von ungefähr 110 Zentimetern erreicht. Die Spannweite beträgt um die 200 Zentimeter, das Gewicht bis zu 4,5 Kilogramm.

    Der rotbeinige, schwarzweiß gemusterte Weißstorch hat einen relativ langen, roten Schnabel. Er ernährt sich von Insekten und Würmern, aber auch von anderen kleinen Tieren, zum Beispiel Fischen, Amphibien und Schlangen.

    Der Weißstorch brütet oft mitten in Dörfern. Seine Nester sind nicht nur auf Bäumen und Klippen, sondern auch auf Gebäuden zu finden. Die Nester werden des Öfteren über mehrere Jahre hinweg genutzt. Es werden zwischen drei und fünf Eier ausgebrütet, die Brutdauer beträgt zwischen 30 und 34 Tagen.

    Im Winter ziehen die Tiere in wärmere Gebiete.

    Systematik

    Art aus der Familie der Störche (Ciconiidae).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 16. August

    1717 Österreichs Prinz Eugen besiegt die Türken unter Pascha Mustafa in der Schlacht von Belgrad.
    1876 Uraufführung der Oper "Siegfried" von Richard Wagner.
    1924 Abschluss der Londoner Reparationskonferenz.