Videokunst

    Aus WISSEN-digital.de

    Herstellung von Kunstwerken mithilfe elektronisch-optischer Medien.

    Entstanden aus der Fluxusbewegung Anfang der 60er Jahre, der Filmkunst und elektronischen Musik. In der Videokunst werden Bildaufzeichnung und zeitgleiche Abspielung per Monitor als künstlerisches Medium eingesetzt. Zugleich kann auch der Betrachter in die Videokunst mit einbezogen werden, unter anderem bei P. Campus, F. Gilette. Der Video-Synthesizer ermöglicht die Umsetzung akustischer in optische Signale sowie grafische Werte. Eine europäische "Video-Cooperative" ist vom Videokunst-Studio im Essener Folkwang-Museum gegründet worden. Ein weiterer Vertreter der Videokunst ist der Koreaner Nam June Paik.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.