Utrechter Friede

    Aus WISSEN-digital.de

    der Utrechter Friede 1713 beendete den Spanischen Erbfolgekrieg zwischen Frankreich und den Seemächten (Großbritannien, Holland, Savoyen, Portugal und Preußen) und führte zu einer Neuordnung der politischen Landschaft. Frankreich erkannte die Herrschaft des Hauses Hannover in England an und tritt an England Neufundland, Neuschottland, die Besitzungen an der Hudson-Bai und die Insel St. Christoph (Westindien) ab, von Spanien erhielt England Gibraltar und Menorca. Spanien wurde den Bourbonen unter Philipp V. (Enkel Ludwig des XIV.) zuerkannt, jedoch unter Verzicht auf Zusammenschluss mit Frankreich unter einem Herrscher. Holland erhält das Besatzungsrecht in den bisher spanischen Niederlanden und Preußen unter Anerkennung der Königswürde Obergeldern (an der Maas). Savoyen erhielt das Königreich Sizilien.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.