Usbeken

    Aus WISSEN-digital.de

    seit dem 14. Jh. in Usbekistan beheimatetes, türkisch-iranisches Mischvolk. Die Usbeken waren früher Nomaden, sind aber heute fast ausschließlich Ackerbauern. Vor allem die Oasenwirtschaft ist von großer Bedeutung. Die Textilproduktion spielt eine wichtige Rolle in Usbekistan; es werden dafür Seidenraupen gezüchtet und Baumwolle angepflanzt. Handel und Handwerk sind weitere Lebensgrundlagen der Usbeken. Die Usbeken sprechen eine Turksprache mit verschiedenen Dialekten. Wichtigste Religion ist die sunnitische Richtung des Islam.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. August

    1876 Uraufführung der Oper "Götterdämmerung" von Richard Wagner.
    1908 Der Schuhmacher Wilhelm Voigt, bekannt als "Hauptmann von Köpenick", wird begnadigt und aus der Haft entlassen. Er hatte am 16.  Oktober in der Uniform eines preußischen Hauptmanns einen Trupp Soldaten von der Straße mitgenommen, war zum Rathaus der Stadt Köpenick bei Berlin marschiert, hatte den Bürgermeister verhaftet und die Stadtkasse mitgenommen.
    1920 Im "Wunder an der Weichsel" stoppt Polen den Vormarsch der Roten Armee.