Usbeken

    Aus WISSEN-digital.de

    seit dem 14. Jh. in Usbekistan beheimatetes, türkisch-iranisches Mischvolk. Die Usbeken waren früher Nomaden, sind aber heute fast ausschließlich Ackerbauern. Vor allem die Oasenwirtschaft ist von großer Bedeutung. Die Textilproduktion spielt eine wichtige Rolle in Usbekistan; es werden dafür Seidenraupen gezüchtet und Baumwolle angepflanzt. Handel und Handwerk sind weitere Lebensgrundlagen der Usbeken. Die Usbeken sprechen eine Turksprache mit verschiedenen Dialekten. Wichtigste Religion ist die sunnitische Richtung des Islam.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Oktober

    1781 Kapitulation der Briten vor nordamerikanischen Truppen bei Yorktown.
    1913 Das deutsche Marineluftschiff L II stürzt bei einem Übungsflug in der Nähe Berlins ab. 28 Insassen kommen ums Leben.
    1945 In Stuttgart wird der "Permanente Rat der deutschen Ministerpräsidenten der amerikanischen Besatzungszone" gegründet.