Topos

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "Ort"; Plural: Topoi)

    rhetorische Wendung in der antiken Rhetorik: Teil der inventio, die für die Auffindung der richtigen Argumente für eine Rede wichtig ist. Dabei werden auch die zur Überzeugung benötigten Topoi gefunden, wie z.B. Redewendungen, Beispiele, Motive sowie andere stereotype Ausdrucksformen.

    In der neueren Literaturwissenschaft als bestimmtes (traditionelles) Denk- bzw. Darstellungsschema verstanden, d.h. als stereotypes Motiv und Bild, z.B. Topos vom Kampf zwischen Gut und Böse, Topos der untreuen Ehefrau etc.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.