Tübingen

    Aus WISSEN-digital.de

    Stadt in Baden-Württemberg, am Neckar gelegen; ca. 81 000 Einwohner.

    Altstadt in Tübingen

    Universität (Gründung 1477), Schloss Hohentübingen, Hölderlinturm, historische Altstadt; Maschinen-, Textilindustrie, Weinanbau, Tourismus.

    Geschichte

    1078 wurde Burg Hohentübingen und die Siedlung zum ersten Mal schriftlich erwähnt; ab 1081 herrschten die Grafen von Tübingen, ab 1146 Pfalzgrafen. 1388 erhielt Tübingen das Stadtrecht. Ende des 15. Jh.s wurde die Stadt zur zweiten Residenzstadt des Kaisers erhoben. Im Vertrag zu Tübingen (1514) zwischen den schwäbischen Landständen und Herzog Ulrich I. von Württemberg wurden erstmals im Festlandeuropa Grund- und Menschenrechte festgeschrieben.

    Zu den Schülern des berühmten "Tübinger Stifts", einer evangelischen theologischen Bildungsstätte, zählten unter anderem Kepler, Schelling, Hegel, Hölderlin, Mörike, David Friedrich Strauß, Friedrich Theodor von Vischer.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.