Syrien (Kunst)

    Aus WISSEN-digital.de

    Die syrische Kunst ist ein Bereich der altorientalischen Kunst, der im Altertum geografisch von Aleppo bis Palästina reichte und dessen erste kulturhistorisch bedeutsame Stadt Jericho war (etwa 7 000 v.Chr.; Porträtplastik mit Schädeln).

    Einflüsse mesopotamischer Kultur (Tall Halaf) sind ab dem 5. Jh. festzustellen. Vom 2. bis 1. Jahrtausend zählte die Kunst Nordsyriens zur hethitischen Kunst (syrohethitische Kunst, 10. bis 7. Jh.). Als phönikische Kunst fasst man die Kunst der Küstenstädte zusammen (Einflüsse ägyptischer Kultur).

    Ab dem 4. Jh. v.Chr. in den hellenistischen Kulturkreis integriert, später in die frühchristliche Kunst (Kirchenbau in Nordsyrien, 3. bis 6./7. Jh.). In Dura-Europos steht die älteste erhaltene christliche Kirche (3. Jh.).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.