Studienstiftung des deutschen Volkes

    Aus WISSEN-digital.de

    1925 bis 1934 und erneut seit 1948 bestehende Einrichtung, die das Studium überdurchschnittlich begabter Studenten subventioniert; größtes deutsches Begabtenförderungswerk, das finanziell durch Bund, Bundesländer und Kommunen, durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und private Spenden getragen wird und unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht.

    Derzeit werden rund 6 000 Studenten gefördert; jährlich 1 500 neue Stipendiaten, die durch die Professoren und Dozenten vorgeschlagen werden. Die Förderung umfasst Lebenshaltungsstipendien, Büchergeld, Auslandsprogramme, Projektförderung, Sprachenprogramme, Beratung und Betreuung. In den so genannten "Offenen Programmen" werden verschiedene Stipendien auch an Nicht-Stipendiaten vergeben.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.