Streuung

    Aus WISSEN-digital.de

    1. in der Physik die nach allen Seiten erfolgende Ablenkung eines Strahlungsteils beim Durchgang durch ein Medium, z.B. die Streuung von Licht. Durch die Streuung wird Strahlungsstärke der ursprünglichen Richtung geschwächt. Unterschieden wird zwischen einfachen, mehrfachen und vielfachen Streuungen.
    1. in der Statistik die Varianz, die Abweichung vom erwarteten Mittelwert bezeichnet. Die Streuung bezeichnet also die Verteilung der Werte, die entweder v.a. um einen Mittelwert gelegen oder über die ganze Bandbreite verteilt sind.
    1. bei Waffen die Abweichung der Geschosse von der theoretischen Flugbahn, bedingt durch Ungenauigkeit und Temperaturänderung in der Waffe sowie äußeren Einflüssen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.