Steinmetzzeichen

    Aus WISSEN-digital.de

    Zeichen, das der Steinmetz auf den von ihm bearbeiteten Natursteinen für größere Bauwerke (Dome, Münster) anbrachte; es wurde ihm von seiner Bauhütte nach der Gesellen- oder Meisterprüfung verliehen. Erste Steinmetzzeichen finden sich bereits im Altertum, in Europa besonders im 12.-17. Jh. Das Steinmetzzeichen war Grundlage für Lohnabrechnungen und zugleich Gütezeichen des jeweiligen Steinmetzes.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Oktober

    1781 Kapitulation der Briten vor nordamerikanischen Truppen bei Yorktown.
    1913 Das deutsche Marineluftschiff L II stürzt bei einem Übungsflug in der Nähe Berlins ab. 28 Insassen kommen ums Leben.
    1945 In Stuttgart wird der "Permanente Rat der deutschen Ministerpräsidenten der amerikanischen Besatzungszone" gegründet.