Stabilisator

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    1. chemische Substanz, die eine instabile Verbindung oder bestimmte Zustandsformen in einem Substanzgemisch stabilisiert, enthalten z.B. in Wasch- und Nahrungsmitteln und zahlreichen Industrieprodukten.
    1. in der Elektrotechnik eine elektrotechnische Schaltung, die die Spannung für Geräte konstant hält.
    1. besonders in der Kfz-, Schiffbau- und Flugzeugtechnik eine Vorrichtung, die an den Fahr- und Flugzeugen und Schiffen angebracht, unerwünschten Bewegungen entgegenwirken soll, wie z.B. Leitwerkstabilisatoren, Leitflossen oder an Rennwagen Spoiler.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.