Sportpsychologie

    Aus WISSEN-digital.de

    Teilbereich der Angewandten Psychologie, in dem Schwierigkeiten und Probleme aus dem Bereich von Freizeit-, Breiten- und Leistungssport mithilfe wissenschaftlicher psychologischer Methoden untersucht und therapiert werden. Schwerpunkte werden gesetzt bei Themen wie Entwicklung und Einsatz von strategischen Trainings, wie sehr Emotionen, Motivationen und auch der Wille die Leistung beeinflussen können, wie sehr das Publikum oder die Mitglieder der Sportgruppe dies können, welche Rolle Sport als Freizeit- oder Rehabilitationsfaktor spielt, wie beim Schulsport körperliche und psychische Entwicklung in Einklang gebracht werden. Bei der Analyse dieser Punkte werden Fragestellungen und Erkenntnisse aus der Emotions-, Lern-, Motivations-, Persönlichkeits- und Pädagogischen Psychologie herangezogen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.