Snorri Sturluson

    Aus WISSEN-digital.de

    isländischer Dichter; * 1178 oder 1179 in Hvamm, † 1241

    Snorri war der Sohn eines Stammesführers im Süden Islands. Er fungierte mehrmals als Gesetzessprecher von Island. Da er in die Machtkämpfe in Island und Norwegen verwickelt war, wurde er auf Befehl des norwegischen Königs Håkon IV. ermordet.

    Snorri gilt als einer der wichtigsten isländischen Historiker. In der "Heimskringla" zeichnet er die Geschichte der norwegischen Könige bis ins 12. Jahrhundert nach. Bedeutend ist er auch als Herausgeber der jüngeren Edda, einer Sammlung isländischer Göttersagen.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. August

    1572 In der Bartholomäusnacht kommt es während der Hochzeitsfeierlichkeiten des protestantischen Heinrichs von Navarra mit Margarete von Valois zur Hugenottenverfolgung, angestiftet von der französischen Königinmutter Katharina Medici. In Paris kommt es dabei zu 3 000, auf dem Land zu 10 000 Toten.
    1936 Hitler lässt die am 16. März entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags wiedereingeführte Wehrpflicht auf eine Wehrzeit von zwei Jahren verlängern.
    1963 In der Bundesrepublik findet der erste Spieltag der Fußball-Bundesliga statt, an der 16 Vereine teilnehmen.