Silicon Valley

    Aus WISSEN-digital.de

    symbolische Bezeichnung für ein Tal in Kalifornien, das sich auf keiner Landkarte findet, aber weltbekannt ist. Silicon Valley erstreckt sich im Süden von San Francisco über etwa 40 km von Palo Alto bis San José. In diesem Tal herrschte ursprünglich Rüstungsproduktion vor (Lockheed hat dort noch heute mit Abstand die meisten Beschäftigten). Ab Mitte der 1950er Jahre entstanden die ersten Firmen, die Chips und integrierte Schaltkreise produzierten, also Silizium(= Silicon)-Halbleiter. Aus Shockley und Fairchild ging der weltgrößte Chiphersteller Intel hervor, der immer noch im Silicon Valley seinen Hauptsitz hat. Aktuell befinden sich im Silicon Valley Stammsitze oder wichtige Niederlassungen zahlreicher namhafter Hard- und Softwarehersteller von AMD über Apple und Hewlett Packard bis zu Burroughs, Sun und IBM. Daneben existieren zahlreiche kleinere Betriebe, die gelegentlich rasche Umsatzsteigerungen erzielen. Einigen Anteil an der Entwicklung im Silicon Valley hat auch die dort gelegene Stanford-Universität, die als eine der Elitehochschulen der USA gilt.

    Die zahlreichen Innovationen, die rasante Entwicklung und die zum Teil hohen Umsätze haben einen modernen Mythos begründet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. August

    1493 Maximilian I., der "letzte Ritter", wird Kaiser des Heiligen Römischen Reiches.
    1915 Das deutsche U-Boot "U24" versenkt das Passagierschiff "Arabic". Etwa 50 Menschen kommen ums Leben. Gleichzeitig wird "U27" von einem unter amerikanischer Flagge fahrenden britischen Kriegsschiff beschossen und die Überlebenden gegen jede Regel des Seekriegs ermordet. Diese Ereignisse führen zum Ende des begrenzten U-Boot-Krieges gegen England.
    1936 In Moskau beginnen die ersten Schauprozesse gegen die antistalinistische Opposition.