Shepherd-Wal

    Aus WISSEN-digital.de

    (Tasmacetus sheperdi)

    Das Verbreitungsgebiet des sehr seltenen Meeresbewohners sind die gemäßigt kalten Gewässer der Südhalbkugel; dort hält er sich bevorzugt in den küstennahem Regionen an der Südspitze Feuerlands, sowie an neuseeländischen Küsten auf.

    Der Sheperd-Wal erreicht eine Länge von nur etwa acht Metern und ein Gewicht von weniger als drei Tonnen; sein Kiefer ist langgezogen und schnabelförmig. Er besitzt mit über 32 Zähnen unter den Schnabelwalen die meisten Zähne. Seine Haut ist von graubrauner Färbung, die Flipper (Seitenflossen) und die Rückenfinne sind klein.

    Die Nahrung des Sheperd-Wals besteht aus kleinen Fischen, die er wohl am Meeresgrund erbeutet.

    Über die Fortpflanzung des Sheperd-Wals ist nur wenig bekannt, da er sehr scheu ist, man nimmt allerdings an, dass das Weibchen nach einer Tragzeit von etwa 15 Monaten nur ein Jungtier zur Welt bringt.

    Systematik

    Art aus der Familie der Schnabelwale (Ziphiidae).



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Oktober

    1892 Emin Pascha, deutscher Arzt und Abenteurer, Gouverneur der ägyptischen Provinz Äquatorial-Afrika, dann im Dienst der deutschen Regierung in Ostafrika, wird im belgischen Kongo ermordet.
    1923 Der Hamburger Aufstand, wahrscheinlich von der KPD initiiert, scheitert unter beträchtlichen Verlusten in der Zivilbevölkerung.
    1927 Aufführung des ersten Tonfilms "The Jazz Singer" mit Al Jolson.