Schale (Technik)

    Aus WISSEN-digital.de

    Flächentragwerk, dessen Mittelfläche einfach oder doppelt gekrümmt ist, von hoher Steifigkeit, räumlicher Tragwirkung und geringer Dicke. Das statische Verhalten der Schale weicht von dem einer ebenen Platte ab. Die Lasten von Wind, Schnee und die Eigenmasse werden durch Längsbeanspruchungen (Membranwirkung) in allen Richtungen der Schalenfläche aufgenommen und über die aussteifenden Randglieder abgetragen.

    Die Benennung der Schale ergibt sich aus ihrer Form. Zylinder-Schalen z.B. sind einfach gekrümmt; sie können über einem oder mehreren Feldern durchlaufend angeordnet werden. Shed-Schalen für Sheddächer sind ebenfalls einfach gekrümmt. Durch Verschiebung der Querschnittslinie als Erzeugende auf der Leitlinie oder durch Festlegung von Krümmungsmittelpunkten erhält man Translations-, Trog-, Konoid-, Rotations- und HP- (hyperbolische Paraboloid-) Schalen als doppelt gekrümmte Schalen von hoher Beulsicherheit und großer Tragfähigkeit.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.