Schützenstück

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Doelenstück (von niederländisch: doele, "Ziel");

    häufigste und wichtigste Unterabteilung des Gruppenporträts in der niederländischen Kunst des 16. und 17. Jh.s. Das Schützenstück kam in der 2. Hälfte des 16. Jh. in den Niederlanden auf und wurde im 17. Jh. durch F. Hals und B. van der Helst in meisterhafter Weise entwickelt. Auch Rembrandts "Nachtwache" ist ein Schützenstück. Die meisten Beispiele dieses zumeist sehr spröden Genres verblieben auch nach der Auflösung vieler Doelenhäuser im 18. und 19. Jh. in Holland.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.