Samothrake

    Aus WISSEN-digital.de

    Insel in der nördlichen Ägäis zu Griechenland gehörend; 178 km²; ca. 3083 Einwohner.

    Geschichte

    Ursprünglich thrakische Siedlung; von den Äoliern im 8. Jh. v.Chr. besiedelt; berühmt durch einen Kult, der seit dem 8. Jh. v.Chr. bis etwa ins 4. Jh. n.Chr. nachweisbar ist. Das Heiligtum der "Großen Götter" liegt am Hang: Das so genannte Anaktoron (Palast der Anakes) wurde um 500 v.Chr. erbaut, der Rundbau des Arsinoeion von Arsinoe II. (gestorben: 270 v.Chr.). Der Festplatz liegt etwas oberhalb mit dem so genannten Alten Tempel und einem Propylon mit einem Fries tanzender Mädchen (um 340 v.Chr. errichtet). Hinter dem Bezirk lag der Neue Tempel (um 300 und 150 v.Chr.), ein Altar, Theater und eine Halle (Stoa) mit doppeltem Wasserbecken; in dem oberen stand die Nike von Samothrake (190 v.Chr.; jetzt Paris, Louvre).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.