SGML

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Standard Generalized Markup Language, deutsch: standardisierte verallgemeinerte Textmarkierungssprache,

    Dokumentbeschreibungssprache, die internationalen Standards zur Reglementierung der Dokumentverarbeitung folgt. Dabei erfolgt eine Festlegung der Struktur, mit der Dokumente ausgezeichnet werden. Die Verwendung der Einzelzeichen unterliegt dabei nicht dieser Regelung. Durch die SGML wird eine Kompatibilität zwischen Dokumenten verschiedener Systeme erreicht, ohne dass ein Dokument erneut erfasst und für ein anderes System vorbereitet werden muss. Es lassen sich mit SGML große Mengen komplexer, häufig überarbeiteter Dokumente über verschiedene Anwendungen und Rechnerplattformen hinweg in einer Vielzahl von Medien gemeinsam nutzen.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Oktober

    1648 Der Westfälische Friede beendet den Dreißigjährigen Krieg.
    1795 Mit der dritten polnischen Teilung (zwischen Preußen und Russland) geht die Geschichte der Königlichen Republik Polen zu Ende.
    1885 Die österreichische Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß wird in Wien uraufgeführt.