Quantitätstheorie

    Aus WISSEN-digital.de

    Erstmals von J.Bodin aufgestellte Theorie, die einen proportionalen Zusammenhang zwischen der Geldmenge und den Güterpreisen (Preisniveau) vermutet. Die weiterentwickelte Variante setzt lediglich die in Umlauf gebrachte Geldmenge mit dem Preisniveau in Verbindung. Hierbei kommt der Umlaufgeschwindigkeit des Geldes eine bedeutende Rolle zu. Mathematisch lässt sich dieser Zusammenhang mit der von I. Fisher aufgestellten Formel "Umlaufgeschwindigkeit mal Geldmenge gleich Handelsvolumen (Gütermenge) mal Preisniveau" ausdrücken. Diese Formel nennt sich Quantitätsgleichung. Die Quantitätstheorie wurde vor allem in Cambridge weiterentwickelt und bildet eine wichtige Grundlage des Monetarismus.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.