Public Enemy

    Aus WISSEN-digital.de

    "Public Enemy" ist eine der einflussreichsten Bands im Bereich der Rap- und Hip-Hop-Musik; ihr kann die politische Sensibilisierung und Instrumentalisierung des Hip-Hop zugeschrieben werden. Gegründet wurde die Gruppe 1982 in New York City von Chuck D (Carlton Ridenhour), DJ Terminator X (Norman Lee Rogers), Professor Griff (Richard Griff; musste die Band verlassen) und Flavor Flav (William Drayton).

    Das Debütalbum "Yo! Bum Rush the Show" (1987) wurde zwar von Kritikern gelobt, war aber kommerziell ein Misserfolg. Mit dem darauf folgenden "It Takes a Nation of Millions to Hold Us Back" mit den Songs "Don't Believe the Hype" und "Bring the Noise" gelang der Band der Durchbruch. Mit einem musikalischen Richtungswechsel hin zum Crossover wurde das Album "Fear of a Black Planet" (1990) ein Charterfolg. Nach einem zwischenzeitlichen Erfolgstief und Solopfaden von Chuck D veröffentlichte "Public Enemy" 1999 das Album "There's a Poison Goin' On".



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.