Poseidon

    Aus WISSEN-digital.de

    Neptunbrunnen in Florenz

    In der griechischen Mythologie der Gott des Meeres (römisch: Neptun); hat die Eigenschaft des "Erderschütterers", der mit einem Dreizack Felsen spaltet und Erdbeben und Sturmfluten hervorruft. Erscheint in Sage und Kult häufig mit dem Pferd verbunden; auch Stier, Delphin, Tunfisch galten als heilige Tiere des Poseidon. Häufig als Brunnenfigur; der Gott mit seinem Gefolge bei der Meerfahrt ist ein beliebtes Motiv in der abendländischen Kunst.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. August

    1818 Jean-Baptiste Bernadotte, der ehemalige Marschall Napoleons, wird als Karl XIV. Johann König von Schweden.
    1891 Die Telegrafenverbindung zwischen Berlin und München wird fertiggestellt.
    1945 Die UdSSR ratifiziert das UNO-Statut.