Pocketkamera

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch)

    eine Taschenkamera, die sich durch die Merkmale klein, handlich und einfach zu bedienend auszeichnet. Die Bezeichnung Pocketkamera beruht auf der Unterscheidung der Kameras nach der Filmart. Als Film wird die Pocket-Filmkassette Typ 110 mit einem Negativformat 13 mm x 17 mm verwendet. Andere Kameras, die ebenfalls nach der verwendeten Filmart bezeichnet werden, sind z.B. die Kleinbildkamera, die Mittelformatkamera, die Großbildkamera, die Sofortbildkamera und die Digitalkamera (digitale Kamera). Mit der Pocketkamera lässt sich nur eine relativ geringe Bildqualität erreichen. Dieser Kameratyp wird heute nicht mehr hergestellt.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Oktober

    1917 Lenin kehrt aus dem Exil nach Russland zurück, wo er in Petrograd die Menschen für die Revolution mobilisiert.
    1994 In Genf wird zwischen Nord-Korea und USA eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, mit der sich Nord-Korea zu der Beendigung seines Nuklearprogramms verpflichtet.
    1999 Russische Luftwaffen haben die tschetschenische Hauptstadt Grosny angegriffen. Nach tschetschenischen Angaben sind dabei 282 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Die russische Regierung reagiert damit auf Bombenanschläge in Dagestan, Moskau und Wolgodonsk, für die sie tschetschenische Terroristen verantwortlich macht.