Phobie

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch "Furcht")

    Form der Neurose mit übersteigerter, abnormer und krankhafter Angst vor bestimmten Örtlichkeiten, Situationen, Tieren, Personen oder Gegenständen, ohne dass der Geängstigte wirklich gefährdet oder bedroht ist. Verbreitet ist z.B. panische Angst vor harmlosen Spinnen (Arachnophobie). Andere Formen von Phobien sind die Agoraphobie und die Klaustrophobie. Furcht besteht auch vor bestimmten Reaktionen in bestimmten Situationen.

    Die Phobie äußert sich als Zwang, der wider jede bessere Einsicht ausgeübt wird. In der Psychoanalyse wird die Phobie als Angst erklärt, der verdrängte Wünsche zu Grunde liegen, die wiederum durch den Inhalt der Furcht symbolisiert werden.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. Dezember

    1911 Der Norweger Amundsen erreicht als erster Mensch den Südpol.
    1918 In New York wird Giacomo Puccinis Musikkomödie "Gianni Schicchi" uraufgeführt. Das Libretto des Einakters stammt von Forzano.
    1925 In der Berliner Oper findet die Uraufführung der Oper "Wozzeck" statt. Die von Alban Berg geschriebene Oper beruht auf Georg Büchners gleichnamigen Drama.