Iphigenie

    Aus WISSEN-digital.de

    »Iphigenie«; Anselm Feuerbach

    Figur der griechischen Mythologie, Tochter des Agamemnon und der Klytämnestra, Schwester des Orestes und der Elektra; sollte in Aulis geopfert werden, um den Griechen die Ausfahrt nach Troja zu ermöglichen; wurde aber von der Göttin Artemis gerettet und nach Tauris gebracht; traf dort ihren Bruder Orest.

    Zu diesem Thema schrieben Goethe und Racine Dramen.

    In der antiken Kunst wurde häufig die Opferung und Errettung der Iphigenie dargestellt, seit dem späten Mittelalter nach dem Muster von Heiligenmartyrien. Im Barock griffen J.M. Rottmayr und besonders G.B. Tiepolo (Monumentalfresko, 1757) das Motiv auf. Am bekanntesten sind die Iphigenie-Darstellungen von A. Feuerbach ("Iphigenie", 1871).



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. September

    1862 Ernennung Bismarcks zum preußischen Staatsminister.
    1927 Reichsaußenminister Stresemann unterzeichnet die so genannte Fakultativ-Klausel des Statuts des Ständigen Internationalen Gerichtshofs. Damit wird der Internationale Gerichtshof in Den Haag auch für Deutschland zuständig.
    1946 In der amerikanischen Besatzungszone wird von der Militärregierung ein Bodenreformgesetz veröffentlicht, das bestimmt, dass Grundbesitz von 100 Hektar und darüber zur Landabgabe verpflichtet ist.