Dauerfestigkeit

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Dauerschwingfestigkeit;

    Festigkeitsangabe für Werkstoffe und Bauteile. Sie benennt die Anzahl von Lastwechseln, bis zu denen das Material nicht "ermüdet", d.h. seine Funktion voll erfüllt. Lebensdauerwerte mit über 106 Schwingungsspielen werden im Allgemeinen der Dauerfestigkeit zugerechnet. Wird ein Bauteil durch unterschiedliche Schwingungen belastet, spricht man von mehrstufiger Beanspruchung.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.