Chavín de Huantar

    Aus WISSEN-digital.de

    archäologischer Fundort eines Heiligtums in den nordperuanischen Anden am Osthang der Cordillera Blanca; wird in das 1. Jt. v.Chr. datiert und der Chavin-Kultur zugeordnet; erhalten ist die Ruine eines nahezu quadratischen Steinbaus mit Innenhof von 75 Meter Seitenlänge und etwa 13 Meter Höhe, in die Außenwände sind Steinmasken (menschliche Gesichter mit Raubtiergebiss) und Friese eingelassen, die wilde Tiere oder Kombinationen anderer Tierarten darstellen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.